Bearbeiter:

Datum:

Einsatzart:

Alexander Zsivkovits, Christoph Gruber

Samstag, 12.02.2005

Eisstoß Kremsfluß

Nachdem in den letzten Tagen im Bezirk Krems entlang des Kremsflußes die Wehren eisfrei gemacht wurden, begann man heute Nachmittag die Bertagnoliwehr in Rehberg und die Pfandlwehr in Krems mit einem Bagger der Fa. Kafesy auf einen evtl. Eisstoß vorzubereiten.

Nachdem nun fast alle erdenklichen Staupunkte für einen evtl. kommenden Eisstoß entschärft wurden, sollte das Eis ohne Probleme bis nach Krems durchfließen können.

Sollte dennoch Gefahr durch einen Eisstoß bestehen so sind Maßnahmen vorbereitet, die von einfachen Absperrungen, weiteren Baggerarbeiten, Warnung durch Sirenensignale bis hin zu Sprengarbeiten reichen können.

Lesen Sie dazu auch die aktuelle Hochwasserinformation bzw. die Donaupegelinformation. Informieren Sie sich über die Wetterlage bei der ZAMG oder beim ORF.

Video Eisstoß nach Baggerarbeiten in Bewegung hier ( ca. 6MB)

 

Eingesetzte Fahrzeuge der FF Krems:
Last 1 Krems

KDO Krems