Montag, 30. Jänner 2006

Lagebericht Eistreiben auf der Donau

von Alexander Zsivkovits, Spanninger Sebastian und Gerhard Urschler

Mail an den Autor

Zuletzt am Montag, 12. Jänner 2009 geändert.

Bislang 3491x gelesen.

Die im Rückstaubereich befindlichen Eisschollen haben sich am Sonntag begonnen zusammenzuschieben, am Pegel Stein ist ein kurzfristiger Anstieg bemerkbar gewesen. Die Packungshöhe der Eisschollen ist weiterhin als recht gering einzustufen, auf Höhe Stein sind immer noch schmale frei Wasserwege beobachtbar, stromabwärts ist hingegen eine durchgehende Packeisschicht zu bewundern. Siehe auch den vorigen Bericht.

Die Entwicklung des Wasserstandes der Donau bei Stein ist derzeit auf einem Tiefstand, die Donau führt derzeit nur 800m³/s, das ist extrem wenig. Die aktuellen Pegelwerte finden Sie hier.

Zahlreiche Spaziergänger warem am Sonntag bei strahlendem Wetter unterwegs um das Naturereignis zu bewundern.