Samstag, 03. Juni 2006

25.000 Sandsäcke für den Bezirk St. Pölten ausgegeben

von Christof Unfried

Mail an den Autor

Zuletzt am Samstag, 03. Juni 2006 geändert.

Bislang 3083x gelesen.

Heftige Niederschläge suchen derzeit das südliche Niederösterreich heim. Einige Bäche und Flüsse wie Ybbs, Traisen, Pielach führen Hochwasser (siehe Wasserstandsnachrichten NÖ).

Somit war wieder einmal war die Hilfe des Katastrophenstützpunktes Krems gefragt. Gegen 07:30 Uhr forderte die Bezirksalarmzentrale St. Pölten 25.000 Sandsäcke bei der Bezirksalarmzentrale Krems an.

Der Disponent verständigte einen Staplerfahrer, sodaß nach Eintreffen des Transporters aus St. Pölten sofort mit dem Verladen begonnen werden konnte. Nach rund 15min Verladezeit gingen die 25.000 Sandsäcke in Richtung Altlengbach im Bezirk St. Pölten auf Reise.