Dienstag, 30. September 2008

Evakuierung in Krems nach Fund einer Fliegerbombe

von Florian Krems

Mail an den Autor

Zuletzt am Dienstag, 30. September 2008 geändert.

Bislang 9433x gelesen.

- ca. 150 m flussabwärts der Wachaubrücke wurde im Flussbett des Kremsflusses eine Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg gefunden
- der Entminungsdienst ist bereits vor Ort
- Sie werden aufgefordert das Gebiet aus Sicherheitsgründen sofort zu verlassen
- der Evakuierungsbereich erstreckt sich über einen Umkreis von 200 m vom Fundort
- als Evakuierungsort bietet der Magistrat Krems die Österreichhallen, Utzstraße hinter Parkhotel, an
- die Evakuierung bleibt bis zur Entwarnung aufrecht, kehren Sie bis dahin nicht zurück
- bei dringend benötigter Hilfe wenden Sie sich an die Bezirksalarmzentrale Krems unter 02732 85522



In Krems an der Donau wurde ca. 150 m unterhalb der Wachaubrücke im Flussbett des Kremsflusses eine Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg gefunden.

Der Entminungsdienst ist bereits vor Ort.

Aus Sicherheitsgründen ist eine Evakuierung im Umkreis von 200 m vom Fundort erforderlich. Alle Bewohner in diesem Bereich werden aufgefordert diesen geordnet zu verlassen und den Anweisungen der Einsatzkräfte Folge zu leisten. Als Evakuierungsort bietet der Magistrat Krems die Österreichhallen an.

Im Umkreis von 400 m vom Fundort werden die Bewohner aufgefordert die Häuser nicht zu verlassen. Die Evakuierung bleibt bis zur Entwarnung aufrecht.

Die Evakuierungsmaßnahmen werden vor Ort durch Durchsagen und persönliche Information seitens Feuerwehr, Polizei und Magistrat Krems zur Kenntnis gebracht.

Für dringende Fragen oder für benötigte Hilfeleistungen wenden Sie sich an die Bezirksalarmzentrale Krems unter 02732 85522.

Auflistung aller Straßen die evakuiert werden »