Dienstag, 23. Juni 2009

Hochwassereinsatz in Krems

von Christoph Gruber

Mail an den Autor

Zuletzt am Donnerstag, 25. Juni 2009 geändert.

Bislang 3093x gelesen.

Die Pegelstände der Donau haben die Warngrenzen überschritten. Der Einsatzleitstab der Stadt Krems hat in den Nachmittagsstunden beschlossen den Hochwasserschutz in Stein teilweise zu errichten, um für etwaige Spitzen in den Nachtstunden gewappnet zu sein.

Gemeinsam mit Kräften des Österreichischen Bundesheeres, dem Wasserwerk und dem Bauhof der Stadt Krems, sowie einem Gabelstapler der Fa. Logwin bauen die Feuerwehrkräfte die Steher des mobilen Hochwasserschutzes auf. Ebenso wurden drei Lagen Balken eingelegt. Je nach Ansteigen des Pegels und weiterer Prognosen können weitere Lagen Balken eingelegt werden.

Die Bezirksalarmzentrale ist derzeit mit 6 Mann besetzt, rund 70 Mann sind unmittelbar mit dem Aufbau des Hochwasserschutzes beschäftigt.


Die aktuellen Wasserstände und Prognosen entnehmen Sie bitte den "Aktuellen Wasserstands- und Pegelmeldungen".

Freiwillige Feuerwehr Krems/Donau - Hochwassereinsatz in Krems