Dienstag, 23. Juni 2009

Hochwassereinsatz in Krems Tag II

von Christoph Gruber

Mail an den Autor

Zuletzt am Freitag, 26. Juni 2009 geändert.

Bislang 5352x gelesen.

Auch am 24. Juni 2008 standen die Kremser Einsatzkräfte im Einsatzdienst um die Stadt Krems vor den Wassermengen auf der Donau zu schützen.

In den Nachtstunden gingen weitere Regenschauer nieder, welche nach der Entspannung der Lage auch für einen neuerlichen Anstieg des Kremsflusses sorgten.

Ebenso stiegen auch die Zubringerflüsse der Donau an, und die Fladnitz sorgte für massive Ausuferungen im Bereich Paudorf und Furth/Göttweig.

Ebenso verhängte die Bezirkshauptmannschaft Krems noch in den frühen Morgenstunden eine Straßensperre für die B3 und B33.

Aufgrund der weiteren Prognossen bauten die Mitglieder der Feuerwehr Krems auch weiter den mobilen Hochwasserschutz auf. Im Bereich Förthof wurde der Dammbalkenverschluss gesetzt, und sämtliche Durchgänge geschlossen.


Ebenso wurden Feuerwehren des Bezirkes unterstützt, so werden derzeit einige tausend Sandsäcke nach Spitz transportiert.

Seitens der Feuerwehr Krems stehen derzeit 30 Feuerwehrmitglieder im Einsatz.


Die aktuellen Wasserstände und Prognosen entnehmen Sie bitte den "Aktuellen Wasserstands- und Pegelmeldungen".

Freiwillige Feuerwehr Krems/Donau - Hochwassereinsatz in Krems Tag II