Praxisseminar Menschenrettung aus KFZ

von Benni FlatschartZuletzt am Samstag, 29. April 2017 geändert.
Bislang 660x gelesen.

Die Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst, Einsatzstellenorganisation, Rettungstechniken sowie Gerätebedienungen wurden auch heuer wieder im Rahmen des Praxisseminars "Menschenrettung aus KFZ" gemeinsam mit dem Roten Kreuz Krems geschult wie auch geübt.

Für die Teilnehmer wurden am Gelände der Hauptwache mehrere Szenarien mit einigen (schwer)verletzten Personen simuliert.
Unter Beobachtung der Ausbildner galt es für die Mannschaft die am Vormittag geschulten Einzelabläufe nun unter Realbedingungen anzuwenden.
Die Kommunikation der zwei Organisationen ist somit auf dem Prüfstand gestanden.

Diesmal galt es die Übungsteilnehmer wirklich zu fordern. Zwei PKW und ein Transporter mit in Summe vier eingeschlossenen Personen war das Übungsszenario. Die Verletzungsmuster waren äußerst unterschiedlich und nach den jeweiligen Prioritäten zu behandeln. Aufgrund der instabilen Lage galt, es aufwendige Stabilisierungsmaßnahmen zu treffen, um sicheres Arbeiten für die Einsatzkräfte und Verletzten zu gewährleisten. Trotz der ausgesprochen anspruchsvollen Lage konnten die Unfallopfer rasch aus den Zwangslagen befreit und versorgt werden.

Beide Organisationen haben deutlich bewiesen, dass die Zusammenarbeit bei der Rettung des Menschenlebens Hand in Hand funktioniert und dass sie für die Einsätze mit verletzten Verkehrsteilnehmern gut vorbereitet sind.