Neues Feuerwehrhaus: Gleichenfeier in Egelsee

von Presseteam der Stadt KremsZuletzt am Sonntag, 07. Mai 2017 geändert.
Bislang 1174x gelesen.

Nur viereinhalb Monate nach dem Spatenstich ist am Donnerstag, 4. Mai, die Gleichenfeier für das neue Feuerwehrhaus in Egelsee ausgerichtet worden. Ein Gebäude, das alle technischen und funktionalen Anforderungen an eine moderne Einsatzeinrichtung erfüllt: Das neue Feuerwehrhaus Egelsee soll diesen Ansprüchen gerecht werden. Die Gleichenfeier wurde in der künftigen Fahrzeughalle ausgerichtet. „Diese ist so groß wie das gesamte jetzige Feuerwehrhaus“, drückte Feuerwache-Kommandant Dominik Dobler seine Vorfreude aus, wenn das Haus im Sommer fertiggestellt sein wird.

Beeindruckt vom „Rekordtempo, das die Baufirmen an den Tag legen“ zeigten sich Bürgermeister Dr. Reinhard Resch und Feuerwehrkommandant Gerhard Urschler. „Die Feuerwache Egelsee zeichnet sich durch eine besonders große Einsatzbereitschaft aus. Das neue Feuerwehrhaus wird diese Professionalität und das Engagement unterstreichen“, ist Bürgermeister Resch überzeugt. Urschler betont die Bedeutung einer eigenständigen und modern ausgestatteten Feuerwache im Stadtteil Egelsee: „Wenn etwas passiert, ist es wichtig, dass die Feuerwehr schnell am Einsatzort ist. Das ist dann gewährleistet, wenn ein Stützpunkt direkt im Ort ist.“

 

Das neue Feuerwehrhaus wird nach den Plänen von Architekt Mag. Thomas Tauber errichtet, der als Sieger aus einem Architektenwettbewerb hervorgegangen ist. Die Errichtungskosten in Höhe von 1,3 Millionen Euro teilen sich die Stadt Krems (700.000 Euro), das Land Niederösterreich (400.000 Euro) und die Feuerwache Egelsee (200.000 Euro sowie die feuerwehrspezifischen Einrichtungskosten). Die Fertigstellung ist für August 2017 geplant.