Zwei Pkw-Bergungen innerhalb von zwei Stunden

von Alfred Dunshirn, Manfred WimmerZuletzt am Montag, 07. August 2017 geändert.
Bislang 1865x gelesen.

Am Montag, dem 7. August 2017 stand die Freiwillige Feuerwehr Krems in den späteren Nachmittagstunden bei zwei Pkw-Bergungen im Einsatz.
Zunächst wurde sie kurz nach 16 Uhr zu einem Verkehrsunfall an die Kreuzung Hofrat-Erben-Straße / An der Schütt beordert. Die Hausmannschaft der Hauptwache besetzte das Wechselladefahrzeug mit Kran und rückte zur Einsatzstelle aus (siehe auch das Alarmierungsprotokoll). Später fuhr ein Hilfeleistungsfahrzeug der Hauptwache zu, das gerade zwei Einsätze absolviert hatte (Türöffnung, Brandverdacht).

Im Kreuzungsbereich waren zwei Fahrzeuge kollidiert. Die Einsatzkräfte beseitigten mit dem Wechselladefahrzeug einen der fahrunfähigen Pkw von der Verkehrsfläche, das andere Fahrzeug wurde von einem Pannendienst abtransportiert. Die Einsatzkräfte banden auch die ausgetretenen Betriebsmittel, nach etwa einer Stunde rückten sie wieder in die Zentrale ein.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Kurz nach 18 Uhr alarmierte der Diensthabende in der Bezirksalarmzentrale die Hauptwache der FF Krems zu einer weiteren Pkw-Bergung, diesmal handelte es sich um einen Unfall auf der B37 in Fahrtrichtung St. Pölten bei der Abfahrt nach Furth/Göttweig. Die Hausmannschaft rückte wiederum mit dem Wechselladefahrzeug sowie mit einem Hilfeleistungsfahrzeug aus.
Ein Pkw war gegen einen Anpralldämpfer geprallt und hatte sich in diesem verkeilt. Mithilfe eines Wagenhebers und Unterleghölzern befreiten die Feuerwehrkräfte den Wagen vom Anprallschutz und transportierten ihn anschließend mit dem Wechselladefahrzeug ab. Auch hier wurden ausgetretene Betriebsflüssigkeiten gebunden.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Nach etwas mehr als einer Stunde rückten die Feuerwehrkräfte wieder in die Hauptwache ein. Zu diesem Zeitpunkt rückte ein anderes Fahrzeug zu einer Liftöffnung aus und kurz nach 20 Uhr stand die Feuerwache Hollenburg bei Reinigungsarbeiten nach einem Mopedunfall im Einsatz.


Eingesetzte Kräfte:

26 Einsatzkräfte der Feuerwehr

2 Hilfeleistungsfahrzeuge
1 Wechselladefahrzeug mit Kran

FW Hauptwache
FW Hollenburg

ÖAMTC
Polizei
Rettung
Straßenerhalter