Hündin Polly von Böschung gerettet

von Christoph GruberZuletzt am Sonntag, 03. September 2017 geändert.
Bislang 1114x gelesen.

Bei einem Spaziergang am Kremser Wachtberg stürzte der Welpe Polly über eine mehrere Meter tiefe Böschung und verfing sich im Gestrüpp. Kurz nach dem Notruf der Besitzerin rückten sechs Mann der Hauptwache mit zwei Fahrzeugen zum Einsatzort aus (siehe auch das Alarmierungsprotokoll).

Die Erkundung an der Einsatzstelle ergab, dass der 3 Monate alte, unverletzte Welpe von unten nicht erreicht werden konnte, eine Rettung von oben musste durchgeführt werden. Hierfür wurde das Sicherungsmaterial des Hilfeleistungsfahrzeugs vorbereitet und zwei Mann mit Sicherungsgurten ausgerüstet. Ein Feuerwehrmann stieg gesichert zu der Hündin ab und ein Weiterer verblieb zur Unterstützung gesichert an der Geländekante.  

In kürzester Zeit war der Hund erreicht und konnte wieder der erleichterten Besitzerin übergeben werden.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Eingesetzte Kräfte:

6 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Hilfeleistungsfahrzeug
1 Mannschaftstransportfahrzeug

FW Hauptwache

Polizei