Zugsübung Thallern

von Günther SchoberZuletzt am Sonntag, 01. Oktober 2017 geändert.
Bislang 195x gelesen.

Am Freitag den 22. September 2017 hielt die Feuerwache Thallern ihre vierte Zugsübung des Jahres 2017 ab. Thema der Übung war „Der Atemschutzeinsatz – erweiterte Geräte der FF Krems“

Übungsbeginn war in der Zentrale der FF Krems, wo Christoph Gruber den Kameraden aus Thallern die Vorgehensweise bei Brandeinsätzen, Richtiges Öffnen von Türen, Einschätzen des Brandrauches, Setzen des Rauchverschlusses usw. näher brachte.

Im Anschluss daran wurde das Erlernte bei einem simulierten Kellerbrand in einem Haus in Krems geübt. Übungsannahme war der Brandausbruch in einem Teil des Kellers mit einer vermissten Peron die sich noch im Keller befand.

Die anrückende Mannschaft stellte die Wasserversorgung her und ein Atemschutztrupp rüstete sich aus um den Keller zu durchsuchen. Schon nach kurzer Zeit konnte das Feuer entdeckt und gelöscht werden. Nach einer kurzen Belüftung konnte die, durch den Rauch stark eingeschränkte, Sicht verbessert und somit auch die vermisste Person entdeckt und gerettet werden.