Erneuter Verkehrsunfall auf B37

von Monika Kyselova, Mafred WimmerZuletzt am Dienstag, 10. Oktober 2017 geändert.
Bislang 1190x gelesen.

Die regelmäßige wöchentliche Übung der FF Krems wurde am 5. Oktober 2017 kurz nach 20:00 Uhr durch die Alarmierung zu einem Verkehrsunfall unterbrochen. Die Kameraden stiegen sofort in ein Hilfeleistungsfahrzeug sowie in das Wechselladefahrzeug ein und rückten zu der Einsatzstelle aus (siehe auch das Alarmierungsprotokoll).

Aus derzeit unbekannter Ursache geriet das Fahrzeug kurz nach der Auffahrt auf die B37 in Fahrtrichtung St. Pölten von der Fahrbahn, prallte gegen die Mittelleitschiene und blieb auf der ersten Fahrspur fahruntüchtig stehen. Die Polizei sicherte die Unfallstelle ab und forderte die Feuerwehr zur Bergung des verunfallten PKWs an.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Die Feuerwehrkräfte stellten den PKW mittels Wagenheber auf einen Radroller und zogen ihn mit Hilfe der Seilwinde auf das Abschleppplateau des Wechselladefahrzeugs. Die ausgelaufenen Betriebsflüssigkeiten mussten mit Hilfe von Bindemittel gebunden werden. Auch die Wrackteile mussten eingesammelt und von der Fahrbahn beseitigt werden.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Der stark beschädigte PKW wurde anschließend abtransportiert. Zum Glück wurden bei dem Unfall keine Personen verletzt. Ungefähr eine Stunde nach der Alarmierung konnten die Einsatzkräfte wieder in das Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.