Fahrzeuglenkerin nach Absturz über Böschung befreit

von Alfred DunshirnZuletzt am Montag, 30. Oktober 2017 geändert.
Bislang 1729x gelesen.

Am 27. Oktober 2017 wurde in den Nachmittagsstunden die Feuerwehr Krems zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person beim Gewerbepark alarmiert. Die Hauptwache besetzte umgehend mehrere Fahrzeuge und rückte zur Einsatzstelle aus.

Bei der Anschlussstelle Krems Ost (Fahrtrichtung Wien) war ein Pkw von der Fahrbahn abgekommen, über die Böschung gerutscht und auf der Fahrerseite zum Liegen gekommen. Die offensichtlich nur leicht verletzte Fahrerin konnte aufgrund dieser seitlichen Lage zunächst das Fahrzeug nicht selbständig verlassen, mit Hilfe der Feuerwehrkräfte konnte sie sich aber nach kurzer Zeit aus dem Pkw befreien. Das Rote Kreuz Krems brachte sie zur Kontrolle ins Universitätsklinikum Krems.

Die Feuerwehrkräfte übernahmen noch Bergung und den Abtransport des Unfallautos von der Einsatzstelle. Dazu mussten zunächst zwei kleinere Bäume gefällt werden, dann wurde der Pkw mit dem Kran des Wechselladefahrzeugs auf das Bergeplateau gehoben und abtransportiert.

Nach knapp eineinhalb Stunden rückten die Einsatzkräfte wieder in die Hauptwache ein.


Eingesetzte Kräfte:

11 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Hilfeleistungsfahrzeug
1 Kleinrüstfahrzeug
1 Wechselladefahrzeug mit Kran

FW Hauptwache

Polizei
Rotes Kreuz Krems
Straßenerhalter