Pkw-Bergung nach Auffahrunfall auf B37

von Alfred Dunshirn, Manfred WimmerZuletzt am Donnerstag, 23. November 2017 geändert.
Bislang 1454x gelesen.

Am 16. November 2017 wurde die Feuerwehr Krems in den Morgenstunden zu einem Verkehrsunfall auf die B37 beordert. Die Hausmannschaft der Hauptwache besetzte ein Hilfeleistungs- und ein Wechselladefahrzeug und rückte zur Einsatzstelle aus (siehe auch das Alarmierungsprotokoll).

Auf der B37 war es zu einem Auffahrunfall gekommen, bei dem sich die beiden beteiligten Fahrzeuge so ineinander verkeilten, dass sie die Unfallstelle nicht mehr selbständig verlassen konnten. Die Feuerwehrkräfte unterstützen die Polizei bei der Absicherung der Einsatzstelle und begannen dann, die Unfallfahrzeuge voneinander zu trennen. Dazu kam neben dem Brechwerkzeug auch eine Säbelsäge zum Einsatz. Der in den Unfall verwickelte Pkw wurde mit dem Wechselfahrzeug von der Verkehrsfläche entfernt, der Kleinbus konnte die Fahrt eigenständig fortsetzen.

Die Feuerwehrkräfte beseitigten im Anschluss an die Fahrzeugbergung noch diverse Trümmerteile von der Fahrbahn.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Etwas mehr als eine Stunde nach der Alarmierung rückten die Einsatzkräfte wieder in die Hauptwache ein.

 


Eingesetzte Kräfte:

1 Hilfeleistungsfahrzeug
1 Wechselladefahrzeug mit Kran

FW Hauptwache

Polizei