Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Krems - neuer Höchststand an Mitgliedern erreicht

von Alfred Dunshirn, Fotos: Thomas WechtlZuletzt am Freitag, 23. März 2018 geändert.
Bislang 5017x gelesen.

Am Freitag, dem 9. März 2018 fand die Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Krems im Festsaal der IMC Fachhochschule Krems statt. Kommandantstellvertreter Andreas Herndler begrüßte die zahlreich erschienenen Ehrengäste: als Vertreter der Landes- und Gemeindepolitik Landtagsabgeordneten Josef Edlinger, Bundesrat Mag. Roman Janacek und Bürgermeister Dr. Reinhard Resch, an der Spitze der Angehörigen des Bundesheeres Brigadier Mag. Christian Habersatter und als Repräsentanten des Feuerwehrwesens den Vizepräsidenten des ÖBFV Franz Humer, Viertelskommandanten Erich Dangl und Bezirkskommandanten Martin Boyer. Landeshauptmann a.D. Dr. Erwin Pröll ergänzte den Reigen der Festgäste.
Kommandant Gerhard Urschler hieß danach die Mannschaft der Feuerwehr Krems willkommen. Die folgenden zwei Stunden lieferten anhand zahlreicher Videosequenzen und Interviews einen abwechslungsreichen Rückblick auf das Einsatz- und Tätigkeitsjahr 2017 und einen Vorblick auf die Projekte des laufenden Jahres: Im Jahr 2017 stand die Freiwillige Feuerwehr Krems rund drei Mal täglich im Einsatz, bei den Einsatz- und Übungstätigkeiten erbrachten die Einsatzkräfte ehrenamtlich eine Arbeitsleistung im Wert von etwa 7 Millionen Euro. Die Mitgliederversammlung stellte auch eindrücklich vor Augen, dass sich die Feuerwehr Krems eines ungebrochenen Zustroms erfreut, mit den 40 in den Dienst gestellten Feuerwehrleuten wurde ein neuer Höchststand von 517 Mitgliedern erreicht. Als zentrales Vorhaben der nächsten Jahre wurde die Anschaffung einer neuen Drehleiter mit Kosten von rund 1 Million Euro angesprochen.

(c) Thomas Wechtl(c) Thomas Wechtl(c) Thomas Wechtl(c) Thomas Wechtl(c) Thomas Wechtl(c) Thomas Wechtl(c) Thomas Wechtl

Gernot Rohrhofer führte durch den Abend und besprach mit seinen Interviewpartnern aktuelle Themen des Feuerwehrwesens im Allgemeinen und der speziellen Entwicklungen in der Feuerwehr Krems.

Nach der Präsentation des Jahresrückblicks-Videos erfolgte ein Gespräch mit der Kommandospitze über die Herausforderungen der Großeinsätze des vorigen Jahres, über die Frage der Sicherung des Nachwuchs, die Eingliederung der Feuerwache Stein in die Hauptwache und die neu organisierte Atemschutzuntersuchung. 

Ein weiterer Kurzfilm leitete zum Bericht des Leiters des Verwaltungsdienstes Robert Simlinger über. Er gab den Anwesenden über die Einnahmen und Ausgaben des Vorjahres Auskunft und gewährte einen Ausblick auf die diesjährige Geschäftsgebahrung. Über einen großen Ausgabenposten des Jahres 2017 informierte die nächste Videosequenz, die den Ankauf und die Indienststellung der neuen Atemschutzausrüstung der Feuerwehr Krems, die durch Spendengelder finanziert wurde, darstellte.

Die Hauptverantwortlichen für die Beschaffung der neuen Atemschutzausrüstung wurden für ihre intensiven Vorbereitungsarbeiten ausgezeichnet, Sachbearbeiter Daniel Reuter erhielt das Verdienstzeichen 3. Klasse des NÖ Landesfeuerwehrverbandes, Sachbearbeiter-Gehilfe Sebastian Donnemiller die Verdienstmedaille 3. Klasse des NÖ Landesfeuerwehrverbandes.
Kommandant Urschler stattete auch den zahlreichen Spendern, die den Ankauf der neuen Gerätschaften ermöglichten, den gebührenden Dank ab und überreichte stellvertretend für die zahlreichen Sponsoren Dr. Christoph Dadak vom Lions-Club Krems die Florianiplakette der FF Krems in Silber und Direktor Hansjörg Henneis von der Kremser Sparkasse diejenige in Bronze.
Eine große Neuerung des Jahres 2017 stellte auch die Inbetriebnahme des neuen Feuerwehrhauses in Egelsee statt, von dem man sich ebenfalls durch einen Kurzfilm einen Eindruck verschaffen konnte. Sowohl Feuerwachekommandant Dominik Dobler als auch Bürgermeister Reinhard Resch betonten im Gespräch mit Gernot Rohrhofer die enormen Eigenleistungen der Mannschaft, die die Fertigstellung der neuen Unterkunft der Feuerwache erst ermöglichten. Bei dieser Gelegenheit dankte Bürgermeister Resch den Feuerwehrmitgliedern auch für ihre unermüdliche Einsatzbereitschaft.

Ebenfalls seinen Dank für die Tätigkeit der Feuerwehr Krems, die er besonders im Katastropheneinsatz verfolgte, brachte Landeshauptmann a.D. Dr. Erwin Pröll zum Ausdruck. Das Feuerwehrwesen in Niederösterreich sei "das Vorbild der Freiwilligkeit schlechthin". Ihm dankte seinerseits für die stets gute Zusammenarbeit und seine Unterstützung bei Projekten wie dem Neubau des Feuerwehrhauses in Egelsee Kommandant Urschler mit der Überreichung der Florianiplakette in Gold. Im Zusammenhang mit der Ehrung des ehemaligen Landeshauptmannes wurden auch die beiden vorjährigen Landessiegerinnen im Zillenfahren, die die Feuerwehr Krems stellte, geehrt, Clara Bauer und Jasmin Mach.

(c) Thomas Wechtl(c) Thomas Wechtl(c) Thomas Wechtl(c) Thomas Wechtl(c) Thomas Wechtl(c) Thomas Wechtl(c) Thomas Wechtl

Mit Auszeichnungen im Gepäck konnten auch die Vertreter der Partnerfeuerwehr die Heimreise antreten, Vorsitzender Ludwig Kapfhammer (Passau) bekam die Medaille für internationale Feuerwehrkameradschaft des NÖ Landesfeuerwehrverbandes in Silber, Bezirksfeuerwehrkommandant Wladyslaw Radzik (Debica) diejenige in Bronze.

Das Rückblicksvideo über den Großeinsatz in Weinzierl leitete über zu einem weiteren Gespräch mit dem Kommandanten und Kommandantstellvertreter der Feuerwehr Krems, unter anderem über die Zusammenarbeit mit den anderen Feuerwehren sowie zu einem Interview mit dem Viertelsvertreter Erich Dangl und dem Bezirksfeuerwehrkommandanten Martin Boyer zur Neuregelung der Atemschutztauglichkeitsuntersuchungen und dem neuen Alarmierungssystem für Feuerwehr und Polizei.
Im Anschluss daran erfolgte das Versprechen der Feuerwehrjugend und die Angelobung und Überstellung in den Aktivstand - auffällig war die große Anzahl an Probefeuerwehrmännern, die sich derzeit in der Basisausbildung befinden. Danach wurden folgende Ernennungen ausgesprochen und weitere Auszeichnungen überreicht:

Monika Flessl - Verwaltungsmeister
Adolf Krumbholz - Hauptverwaltungsmeister

Monika Flessl - Kremser Feuerwehrverdienstzeichen in Bronze
Christian Schopper - Kremser Feuerwehrverdienstzeichen in Bronze
Michael Bartisal - Verdienstzeichen 3. Klasse des NÖ Landesfeuerwehrverbandes
Dominik Kormesser - Verdienstzeichen 3. Klasse des NÖ Landesfeuerwehrverbandes
Michael Willrader - Verdienstzeichen 3. Stufe des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes

(c) Thomas Wechtl(c) Thomas Wechtl(c) Thomas Wechtl(c) Thomas Wechtl(c) Thomas Wechtl(c) Thomas Wechtl(c) Thomas Wechtl

Nach den Grußworten des Landtagsabgeordneten Josef Edlinger gab Kommandant Urschler in seinen Schlussworten einen Ausblick auf die Vorhaben der nächsten Monate wie die Errichtung des Feuerwehrhauses Krems-Süd und die Anschaffung eines neuen Hilfeleistungsfahrzeuges für die Feuerwache Rehberg.
Bei einem Imbiss fand der Abend dann seinen gemütlichen Ausklang.