Unklarer Brandgeruch in der Mitterau

von David SeifritzZuletzt am Mittwoch, 11. April 2018 geändert.
Bislang 1889x gelesen.

Am 2. April 2018 ging in der Bezirksalarmzentrale Krems kurz nach Mitternacht ein Notruf über einen im Stiegenhaus wahrnehmbaren Brandgeruch ein. Der Disponent alarmierte die diensthabende Mannschaft der Hauptwache (siehe auch das Alarmierungsprotokoll). Bereits nach wenigen Minuten rückten 2 Tanklöschfahrzeuge sowie die Drehleiter zum Einsatzort aus.

Am Einsatzort eingetroffen konnte eine leichte Rauchentwicklung und Brandgeruch festgestellt werden. Als die verrauchte Wohnung jedoch kontrolliert wurde, machten die Einsatzkräfte keine Brandentwicklung ausfindig.
Mittels Druckbelüfter konnte das Stiegenhaus von Rauch befreit werden. 

Nach einer weiteren Kontrolle war keine weitere Rauchentwicklung mehr wahrzunehmen, somit rückten die eingesetzten Kräfte nach ca. einer halben Stunde wieder ein.


Eingesetzte Kräfte:

16 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Drehleiter
2 Tanklöschfahrzeuge

FW Hauptwache

Polizei