Menschenrettung nach Verkehrsunfall

von Alfred Dunshirn, Manfred WimmerZuletzt vor 14 Stunden geändert.
Bislang 2503x gelesen.

Am 7. Mai 2018 wurde die Freiwillige Feuerwehr Krems kurz nach 13.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit zwei eingeklemmten Personen in der Nähe des Bahnhofs gerufen. Die von der Bezirksalarmzentrale Krems alarmierte Mannschaft besetzte rasch zwei Hilfeleistungsfahrzeuge sowie ein Tanklöschfahrzeug und rückte zur Einsatzstelle aus (siehe auch das Alarmierungsprotokoll).

Auf der Kreuzung Brandström-/Edmund-Hofbauer-Straße war ein Moped mit einem Pkw kollidiert. Der Fahrzeugkommandant des ersteingetroffenen Fahrzeuges konnte feststellen, dass keine Fahrzeuginsassen eingeklemmt waren. Die Feuerwehrkräfte unterstützten die Polizei bei der Absicherung der Einsatzstelle ebenso wie die Kräfte des Roten Kreuzes bei der Versorgung der Verletzten. Der Zweiradlenker und der Beifahrer des Pkw wurden vom Roten Kreuz ins Universitätsklinikum Krems gebracht.
Die Einsatzkräfte der Feuerwehr beseitigten danach die Unfallfahrzeuge von der Fahrbahn und banden die ausgetretenen Betriebsmittel.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Etwa 30 Minuten nach der Alarmierung rückten die Feuerwehrkräfte wieder in die Wachen ein.


Eingesetzte Kräfte:

21 Einsatzkräfte der Feuerwehr

2 Hilfeleistungsfahrzeuge
1 Tanklöschfahrzeug

FW Egelsee
FW Hauptwache

Polizei
Rotes Kreuz Krems