Fahrzeugbergung in Stein

von Monika KyselovaZuletzt am Donnerstag, 31. Mai 2018 geändert.
Bislang 1631x gelesen.

Auf der Steiner Donaulände kam es am Dienstag, den 22. Mai 2018 kurz vor 17:00 aus derzeit unbekannter Ursache zu einem Verkehrsunfall, in dem 2 Fahrzeuge verwickelt waren. Der diensthabende Disponent der Bezirksalarmzentrale Krems alarmierte zur Fahrzeugbergung die Freiwillige Feuerwehr Krems, die unverzüglich zu dem Unfallort ausrückte.

Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Krems wurden von der Freiwilligen Feuerwehr Mautern mit einem Wechselladefahrzeug unterstützt und konnten rasch die fahruntüchtigen Fahrzeuge von der Fahrbahn beseitigen. Dadurch kam es auf der Steiner Donaulände zu keinen größeren Verkehrseinschränkungen. Da bei einem von den verunfallten Fahrzeugen die Betriebsflüssigkeiten ausrannen, mussten die Einsatzkräfte diese mit Ölbindemittel binden.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

In einem der beschädigten Fahrzeuge war eine Familie mit 2 Kindern unterwegs, die aber alle angeschnallt wurden und bei dem Unfall unverletzt blieben. Die Kinder konnten mit Hilfe der sog. „Traumabären“, die ein Bestandteil der Ausstattung der Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr Krems sind, von den Unfallfolgen abgelenkt werden.

Nach ungefähr 2 Stunden konnte der Einsatz beendet werden und die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.