Bauarbeiter bei Deckeneinsturz eingeschlossen

von Alfred Dunshirn, Manfred WimmerZuletzt am Dienstag, 5. Juni 2018 geändert.
Bislang 1738x gelesen.

Am Vormittag des 5. Juni 2018 ereignete sich in Krems ein Arbeitsunfall auf einer Baustelle bei der Wiener Straße, bei dem mehrere Bauarbeiter von Teilen einer heruntergestürzten Deckenkonstruktion eingeschlossen wurden. Die Bezirksalarmzentrale Krems alarmierte aufgrund der Notrufmeldung die Freiwillige Feuerwehr Krems zur Menschenrettung. Die Feuerwachen Gneixendorf und Hauptwache besetzten in rascher Folge drei Hilfeleistungsfahrzeuge sowie die Drehleiter und rückten zur Einsatzstelle aus (siehe auch das Alarmierungsprotokoll).

Auf einer Baustelle in der Nähe des Bühl-Centers wurden mehrere Bauarbeiter durch herabstürzende Deckenelemente eingeschlossen. Sie konnten sich jedoch vor dem Eintreffen der Feuerwehrkräfte selbständig befreien. Zwei Arbeiter wurden vom Roten Kreuz Krems versorgt.

Der Einsatzleiter der Feuerwehr klärte mit dem Bauleiter ab, ob eine Hilfeleistung seitens der Feuerwehr erforderlich ist. Eine solche wurde jedoch nicht benötigt, somit konnten die Einsatzkräfte der Feuerwehr etwa 20 Minuten nach der Alarmierung wieder in die Wachen einrücken.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Eingesetzte Kräfte:

18 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Drehleiter
3 Hilfeleistungsfahrzeuge

FW Gneixendorf
FW Hauptwache

Polizei
Rotes Kreuz Krems