Beherztes Feuerwehr-Duo löscht Fahrzeugbrand in Hollenburg

von Alfred Dunshirn, Johann SteindlZuletzt am Mittwoch, 27. Juni 2018 geändert.
Bislang 2132x gelesen.

Am Sonntag, dem 17. Juni 2018 löschten in den Mittagsstunden zwei Mitglieder der Feuerwehr Krems, die gerade von einer Wasserdienst-Ausbildung heimkehrten, als beherzte Ersthelfer einen Fahrzeugbrand. Sie bemerkten eine Rauchsäule beim Parkplatz des Lumpazi Bräu in Hollenburg, fuhren zu und stellten fest, dass es sich um einen Fahrzeugbrand handelte. Ein Oldtimer geriet beim Starten aus unbekannter Ursache in Brand. Noch während die Alarmierung der Kameraden von den Feuerwachen Angern, Hollenburg Thallern und der Hauptwache durch die Bezirksalarmzentrale Krems am Laufen war (siehe auch das Alarmierungsprotokoll), dämmten die beiden Feuerwehrleute, die mit einem Mannschaftstransportfahrzeug unterwegs waren, den Brand mit dem mitgeführten Handfeuerlöscher und einem Fettbrandlöscher, den der Wirthausbesitzer zur Verfügung stellte, ein. Sie setzten weitere Löschmaßnahmen mit einem zum Parkplatz gelegten Gartenschlauch und öffneten die Motorhaube des betroffenen Oldtimers mit einem Schiffshaken, um das Löschwasser gezielt und wirkungsvoll aufbringen zu können.

Die zum Fahrzeugbrand alarmierten Einsatzkräfte rückten unverzüglich aus. Die Mannschaft des ersteingetroffenen Tanklöschfahrzeuges kontrollierte unter Atemschutz das Fahrzeug mittels Wärmebildkamera auf Glutnester und nahm Nachlöscharbeiten vor. Bereits zehn Minuten nach der Alarmierung konnte "Brand aus" gegeben werden, die Feuerwehrkräfte rückten wieder in die Wachen ein.
Durch das rasche Eingreifen der Ersthelfer beschränkte sich die Brandausbreitung auf den Motorraum, der Fahrgastraum blieb zu großen Teilen vom Brand verschont. Ebenso wurde eine Ausbreitung des Brandes auf die übrigen am Parkplatz geparkten Autos unterbunden und dadurch ein enormer Sachschaden verhindert.

(c) Christian Schopper(c) Christian Schopper(c) Johann Steindl(c) Johann Steindl

Damit war einer von sieben Einsätzen, die die Feuerwehr Krems an diesem Sonntag in den Vormittags- und frühen Nachmittagsstunden abarbeitete, absolviert. Davor stand sie bereits bei fünf Einsatzen aufgrund von Meldungen automatischer Brandmeldeanlagen im Einsatz, kurz nach dem Fahrzeugbrand wurde die Hauptwache noch zu einem Mistkübelbrand in den Stadtpark beordert; dieser Kleinbrand war in kürzester Zeit gelöscht.


Eingesetzte Kräfte:

25 Einsatzkräfte der Feuerwehr

3 Kleinlöschfahrzeuge
2 Mannschaftstransportfahrzeuge
1 Tanklöschfahrzeug

FW Angern
FW Hauptwache
FW Hollenburg
FW Thallern

Polizei
Rettung