Brand eines Passagierschiffs - Bezirkswasserdienstübung

von Alexander ZsivkovitsZuletzt am Sonntag, 7. Oktober 2018 geändert.
Bislang 790x gelesen.

Am Samstag, den 6. Oktober 2018 wurde eine Bezirkswasserdienstübung des Bezirkes Krems abgehalten. Übungsannahme war, dass es auf dem Reiseschiff „MS Grüne Wiese“  im Bereich der Küche zu einem Brandausbruch gekommen war, welcher sich rasch auf den Speisesaal sowie den Kabinenbereich ausbreitete. Der Kabinenbereich wurde stark verraucht. Im Speisesaal waren zu diesem Zeitpunkt bereits sehr viele Reisende mit dem Frühstücken beschäftigt, durch die rasche Brandausbreitung wurden die Personen im Speisesaal eingeschlossen. Die Löschmannschaften des Reiseschiffes konnten den Brand nicht unter Kontrolle bringen und forderten über die Schifffahrtsaufsicht Unterstützung durch die Feuerwehr sowie vom Rettungsdienst an.

Da sich in unmittelbarer Nähe kein Anlegeplatz befindet, ankerte das Reiseschiff etwa bei Donaukilometer 2000, unmittelbar oberhalb der Schnellstraßenbrücke.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer
(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Gemäß dem Alarmplan nahmen neun Feuerwehren, darunter auch eine Feuerwehr aus dem Bezirk St. Pölten, an dieser großangelegten Übung teil.

Unmittelbar nach Eintreffen der ersten Feuerwehrboote wurde mit der Rettung der verletzten Personen begonnen. Diese wurden von den Feuerwehrrettungsbooten aufgenommen und zur Anlegestelle des HSV Krems gebracht.
Parallel dazu wurde von den Arbeitsbooten ein umfangreicher Löschangriff vorbereitet. Im weiteren Verlauf der Übung wurden auch mehrere Atemschutztrupps zur Brandbekämpfung sowie Personenrettung im Inneren des Schiffs eingesetzt.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer
(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Ziel dieser großangelegten Übung war, die folgenden Punkte abzuarbeiten und die einzelnen Tätigkeiten zu beüben:

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer
(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer
(c) Reuter Daniel(c) Reuter Daniel(c) Reuter Daniel(c) Reuter Daniel(c) Reuter Daniel(c) Reuter Daniel(c) Reuter Daniel(c) Reuter Daniel

Das Bezirksfeuerwehrkommando Krems bedankt sich herzlich bei der Via Donau sowie der Schifffahrtsaufsicht für die hervorragende Zusammenarbeit. Weiters gilt ein großer Dank den Feuerwehrjugendmitgliedern, welche sich bei dieser Übung als Übungsdarsteller zu Verfügung gestellt haben.


Eingesetzte Kräfte:

119 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Hilfeleistungsfahrzeug
1 Kleinlöschfahrzeug
6 Mannschaftstransportfahrzeuge
2 Tanklöschfahrzeuge
1 Versorgungsfahrzeug

FW Hauptwache
FW Hollenburg

FF Aggsbach Markt
FF Dürnstein
FF Etsdorf
FF Krems/Donau
FF Langenlois
FF Mautern
FF Palt
FF Spitz
FF Theiss
FF Weißenkirchen

BFK
Rotes Kreuz Krems
Schifffahrtsaufsicht