Fahrzeugbergung in Droß

von Christoph GruberZuletzt am Montag, 7. Jänner 2019 geändert.
Bislang 1273x gelesen.

Am Vormittag des Dreikönigstags wurden die Einsatzkräfte von der Feuerwehr Droß zu einer Fahrzeugbergung angefordert. Ein PKW Lenker kam mit seiner Geländelimousine von der Fahrbahn ab und konnte sich aus der misslichen Lage selbst nicht mehr befreien.

Der Kommandant der informierten Feuerwehr Droß erkundete die Lage und stellte fest, dass mit den örtlich verfügbaren Geräten die Bergung nicht durchgeführt werden könnte. Daher wurde um kurz nach 8: 30 Uhr die Feuerwache Hauptwache zur Fahrzeugbergung alarmiert.

An der Einsatzstelle wurde der PKW mit dem Ladekran des Wechselladefahrzeugs angehoben und auf festem Grund abgestellt.

1,5 Stunden nach der Alarmierung konnten die Einsatzkräfte wieder in die Feuerwache einrücken.


Eingesetzte Kräfte:

6 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Wechselladefahrzeug mit Kran

FW Hauptwache

FF Droß

Polizei