e-call meldet Verkehrsunfall - Übung der Feuerwache Egelsee

von Paula LindnerZuletzt am Dienstag, 26. Februar 2019 geändert.
Bislang 932x gelesen.

Am 08. Februar 2019 startete die Feuerwache Egelsee mit einer technischen Übung in das neue Übungsjahr. Alarmiert durch das automatische Notrufsystems eines verunfallten PKW, genannt „ecall“ besetzten die Einsatzkräfte die Fahrzeuge und rückten aus. Am Übungsort eingetroffen stellte der ersteintreffende Fahrzeugkommandant fest, dass eine Person im PKW eingeklemmt war und eine weitere Person aus dem PKW herausgeschleudert wurde.

Der Verletzte kam in einer Böschung zu Liegen. Während sich die Mannschaft des Kleinlöschfahrzeugs um die Betreuung und Rettung der Person im PKW kümmerte, stieg die Besatzung des Tanklöschfahrzeugs zur verletzten Person die Böschung hinab. Um auszuschließen, dass sich weitere Unfallbeteiligte in der Nähe aufhalten wurde die Umgebung mittels Wärmebildkamera abgesucht.

Mit Hilfe des Spineboards konnte zuerst die herausgeschleuderte Person rasch und schonend gerettet und dem Notarzt übergeben werden. Anschließend kam das Spineboard gemeinsam mit der Rettungsboa erneut zum Einsatz um die zweite Person mit vereinten Kräften aus dem Fahrzeug zu retten. Nach der Versorgung der Verletzten wurde das Unfallfahrzeug von der Mannschaft auf das Wechselladefahrzeug der Hauptwache verladen und abtransportiert.