Menschenrettung nach Verkehrsunfall auf der B37

von Manfred Wimmer - feuerwehr.mediaZuletzt am Montag, 25. Februar 2019 geändert.
Bislang 2013x gelesen.

Zur Menschenrettung nach einem Verkehrsunfall mit drei Fahrzeugen wurden in den Mittagsstunden des 23. Februar 2019 die Freiwilligen Feuerwehren Stratzing und Krems an der Donau, mit der Feuerwache Hauptwache, auf die B37 im Kreuzungsbereich mit der B218 alarmiert.

Drei Pkw kollidierten aus unbekannten Gründen miteinander wobei insgesamt acht Personen verletzt wurden. Mehrere Sanitäter des Roten Kreuz Krems versorgten gemeinsam mit der Besatzung des Notarzthubschraubers Christophorus 2 und des Notarzteinsatzfahrzeuges die Verletzten. Bis zum Eintreffen der ersten Einsatzkräfte der Feuerwehren war die Einsatzstelle durch die Polizei bereits komplett gesperrt.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Unmittelbar nach der Erkundung wurde von den Feuerwehrkräften ein Fahrzeug mit einer schwer verletzten Person stabilisiert und in enger Absprache mit dem Notarzt diese aus dem Pkw gerettet. Parallel zu den Rettungsmaßnahmen wurde ein Brandschutz an der Unfallstelle aufgebaut. Nach der Versorgung und Stabilisierung aller Patienten wurden sechs Leicht- und zwei Schwerverletzte Patienten auf die Krankenhäuser Tulln, Krems und St. Pölten aufgeteilt.

Nach der Freigabe der Unfallstelle wurde mit den Aufräumarbeiten auf der stark befahrenen B37 begonnen. Um diese Arbeiten rasch zu Ende bringen zu können wurde das Wechselladefahrzeug der Feuerwehr Langenlois nachalarmiert. Gemeinsam wurden die drei am Unfall beteiligten Fahrzeuge geborgen und zu einem geeigneten Abstellplatz verbracht. Ausgelaufene Betriebsmittel wurden mittels Ölbindemittel abgestreut und aufgefangen.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Nach dem erfolgten Einsammeln der Wrackteile und der Straßenreinigung wurde die Unfallstelle an die Straßenmeisterei übergeben. Die Sperre der B37 dauerte Aufgrund von Erhebungen der Polizei bis in die frühen Nachmittagsstunden


 

Verkehrsunfall mit Personenschaden in Gneixendorf/Bez. Krems

Ein 21-jähriger Mann aus dem Bezirk Mistelbach lenkte am 23.02.2019 gegen 11:46 Uhr im Gemeindegebiet von 3500 Gneixendorf Bezirk Krems seinen PKW auf der B 37 von Langenlois kommend und bog bei der dortigen Kreuzung rechts in Richtung Gföhl ab, wobei dieser das dortige Vorschriftzeichen "Stopp" missachtete. Ein 53-jähriger Mann aus dem Bezirk Krems-Land lenkte zur selben Zeit seinen PKW, auf der B218 in die Gegenrichtung. Er konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Durch den Anprall wurde der PKW des 53-jährigen gegen ein weiteres nachkommendes Fahrzeug einer 59-jährigen Frau aus dem Bezirk Krems geschleudert. Durch die Kollision wurde die 59-jährige Frau unbestimmten Grades verletzt, und musste mit dem Rettungshubschrauber in das LKH St. Pölten verbracht werden. Der 53-jährige und 21-jährige Mann erlitten leichte Verletzungen und wurden vor Ort versorgt. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.


Eingesetzte Kräfte:

28 Einsatzkräfte der Feuerwehr

2 Hilfeleistungsfahrzeuge
1 Kleinrüstfahrzeug
2 Tanklöschfahrzeuge
1 Wechselladefahrzeug
1 Wechselladefahrzeug mit Kran

FW Hauptwache

FF Langenlois
FF Stratzing

First Responder
ÖAMTC NAH Christophorus
Polizei
Rettung
Straßenerhalter