Bereichsübung Nord: Brand in landwirtschaftlichem Gebäude

von Tobias WalzerZuletzt am Mittwoch, 10. April 2019 geändert.
Bislang 843x gelesen.

In den Abendstunden des 5. April 2019 fand die Bereichsübung Nord der Feuerwachen Gneixendorf, Rehberg und Egelsee in Gneixendorf satt.

In einem landwirtschaftlichen Gebäude war es zu einem Brandausbruch gekommen. Vier Personen wurden vom Feuer überrascht und konnten sich nicht mehr aus dem stark verrauchten Objekt befreien. Zwei weitere Jugendliche saßen am Heuboden fest und mussten ebenfalls gerettet werden.

Mit dem Eintreffen der ersten Kräfte wurde der Einsatzort in zwei Bereiche geteilt: Die Feuerwache Rehberg kümmerte sich um die Rettung der Jugendlichen, die Feuerwachen Gneixendorf und Egelsee führte den Innenangriff und die Personensuche durch. Parallel dazu wurde mit mehreren Kleinlöschfahrzeugen eine Wasserversorgung aufgebaut.

Mittels Schiebeleiter und Korbschleiftrage konnten die beiden eingeschlossenen Jugendlichen rasch aus ihrer Zwangslage befreit werden. Auch alle vermissten Personen wurden schnell gefunden und aus dem Gefahrenbereich gebracht.

Während der Arbeiten verunfallte auch ein Atemschutztrupp, welcher zu retten war.

Etwa 1 Stunde nach Übungsbeginn waren alle Personen befreit und die Übung konnte erfolgreich abgeschlossen werden.

Ein besonderer Dank gilt der Familie Graf für die Bereitstellung des Übungsobjektes.


Eingesetzte Kräfte:

40 Einsatzkräfte der Feuerwehr

2 Hilfeleistungsfahrzeuge
2 Kleinlöschfahrzeuge
2 Mannschaftstransportfahrzeuge
1 Tanklöschfahrzeug

FW Egelsee
FW Gneixendorf
FW Rehberg