Zwei Fahrzeuge innerhalb einer Stunde geborgen

von Martin Braun, Christoph Gruber und Manfred WimmerZuletzt am Dienstag, 16. April 2019 geändert.
Bislang 1242x gelesen.

Die Feuerwehr Krems wurde in den frühen Abendstunden am 10. April 2019 zu zwei technischen Einsätzen gerufen. Um 17:17 Uhr galt es bei einem Baumarkt, einen PKW aus einem Entwässerungsgraben zu bergen (siehe auch das Alarmierungsprotokoll). 40 Minuten später, kurz nach dem Einrücken, intervenierten die Kremser Einsatzkräfte auf der B 218 nach einem Verkehrsunfall (siehe auch das Alarmierungsprotokoll).

 

Kurz nach der Meldung eines Ausparkmissgeschicks auf einem Parkplatz eines Kremser Baumarktes rückten ein Hilfeleistungs- sowie ein Wechselladefahrzeug zur Bergung aus. Die Einsatzkräfte brachten den Kran in Stellung, montierten Rundschlingen und konnten den PKW rasch aus der misslichen Lage befreien.

Kaum in die Zentrale eingerückt, wurden die Kremser Einsatzkräfte neuerlich alarmiert. Auf der B 218 kollidierten im Bereich der Kreuzung Gneixendorf zwei PKW und waren nicht mehr fahrtauglich. Abermals rückten das Hilfeleistungs- und das Wechselladefahrzeug aus. An der Einsatzstelle konnte für eines der Unfallfahrzeuge ein Abschleppdienst zeitnahe organisiert werden, das zweite Unfallfahrzeug wurde mit dem Wechselladefahrzeug abtransportiert und gesichert abgestellt. Grob wurde die Fahrbahn gereinigt und seitens der Straßenmeisterei die ausgetretenen Betriebsmittel gebunden.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Knapp eine Stunde nach der Alarmierung konnten die Einsatzkräfte einrücken.

 


Eingesetzte Kräfte:

10 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Hilfeleistungsfahrzeug
1 Wechselladefahrzeug mit Kran

FW Hauptwache

Polizei
Straßenerhalter