Müllbehälterbrände in der Kremser Altstadt - Täter geständig

von Christoph Gruber & Manfred WimmerZuletzt am Samstag, 20. April 2019 geändert.
Bislang 1608x gelesen.

Wiedermal wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Krems am 17. April kurz vor 2:00 Uhr morgens zum Brand mehrerer Müllbehälter in die Judengasse gerufen. Rasch konnte die Mannschaft der alarmierten diensthabenden Schleife mit zwei Tanklöschfahrzeugen ausrücken.

Drei Müllbehälter standen beim Eintreffen in Vollbrand und wurden rasch von einem Atemschutztrupp abgelöscht.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Vom zweiten Tanklöschfahrzeug wurde die Umgebung kontrolliert und in der Mühlbachgasse fanden die Einsatzkräfte einen weiteren Müllbehälterbrand in der Entstehungsphase. Auch dieser war in Kürze gelöscht.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Routinemäßig erfolgte wieder die aufwendige Nachbereitung und Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft in der Feuerwehrzentrale ehe die freiwilligen Einsatzkräfte die Nachtruhe fortsetzen konnten.

Update 17. April 2019 - 20:00 Uhr:

ORF berichtet: 31-jähriger Kremser geständig

Bericht der NÖN


Eingesetzte Kräfte:

12 Einsatzkräfte der Feuerwehr

2 Tanklöschfahrzeuge

FW Hauptwache

Brandursachenermittler
Polizei