Alarmplanübung im Metadynea Industriepark

von Christoph GruberZuletzt am Montag, 5. August 2019 geändert.
Bislang 894x gelesen.

Ende Juni ging es heiß her im Metadynea Industriepark in Krems. Beübt wurde ein Großschadensereignis im Industriepark und die Feuerwehr Krems unterstützte mit allen Feuerwachen die örtliche Betriebsfeuerwehr.

Nach einem Brand in einer Produktionsanlage kam es zu mehreren verketteten Unglücken. Neben dem Brand der Anlage, galt es von den Übungskräften eingeklemmte Personen nach einem Unfall zu befreien, einen Stoffaustritt aus einem Kesselwaggon zu stoppen, Personen aus der Höhe zu retten und verwirrte Personen aufzufinden.

Rasch konnten die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Suchhundestaffel und Roten Kreuz die unterschiedlichsten Lagen abarbeiten und die ungefähr 20 verletzten Personen aus ihren misslichen Lagen retten.

Wieder mal zeigte sich wie gut die Hilfsorganisationen rund um den Metadynea Industriepark ausgebildet sind um im Schadensfall der Kremser Bevölkerung Sicherheit zu bieten.