Außergewöhnliche Fahrzeugbergung am Steiner Frauenberg

von Christoph GruberZuletzt am Sonntag, 27. Oktober 2019 geändert.
Bislang 1270x gelesen.

Am 25. Oktober wurden die Einsatzkräfte zu einer außergewöhnlichen Fahrzeugbergung am Frauenberg in der Steiner Altstadt alarmiert. Durch ein missglücktes Fahrmanöver drohte ein PKW von einer Mauer zu stürzen. Als der Notruf in der Bezirksalarmzentrale einging, befand sich die Beifahrerin noch im Fahrzeug. Nach dem Hausalarm für die Hauptwache der Feuerwehr Krems rückten unverzüglich ein Hilfeleistungfahrzeug und aufgrund der bekannten beengten Ortsverhältnisse auch das Vorausfahrzeug aus (siehe auch das Alarmierungsprotokoll)

Ein Kamerad befand sich mit dem Versorgungsfahrzeug auf einer Besorgungsfahrt in der Umgebung und fuhr direkt zum Einsatzort zu.

Nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte wurde das Fahrzeug mit Radkeilen und Zurrgurten in seiner Lage gesichert, ehe mit der Planung der Bergung begonnen wurde. Während der Planung der Bergung, bot ein Anrainer Unterstützung mit seinem Weingartentraktor an. Aufgrund der glücklichen Lage konnte ein Abschleppseil am Traktor angeschlagen werden und gerade wieder auf die Straße gezogen werden.

40 Minuten nach der Alarmierung konnte der Einsatz beendet werden und die Besitzer konnten den PKW selbstständig zur Kontrolle in die Werkstätte bringen.

 


Eingesetzte Kräfte:

10 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Hilfeleistungsfahrzeug
1 Kleinrüstfahrzeug
1 Mannschaftstransportfahrzeug
1 Versorgungsfahrzeug

FW Hauptwache