Lkw-Unfall auf der B3

von Manfred WimmerZuletzt vor 3 Tagen geändert.
Bislang 1329x gelesen.

In den Mittagsstunden des 28. November 2019 ereignete sich auf der B3 im Ortsgebiet von Krems ein Lkw-Unfall. Aus unbekannter Ursache kam ein Fahrzeuglenker mit seinem 2-achsigen Lkw links von der Straße ab und fuhr auf die steile Böschung auf.

Mit viel Glück gelang es ihm, sein Schwerfahrzeug wieder zurück auf die Straße zu lenken und vor einem entgegenkommenden Pkw zu stoppen. Dabei verlor er einen Teil seiner Ladung bzw. wurde die Straße stark mit Erdreich verschmutzt. Am Lkw wurden dabei insgesamt vier Reifen beschädigt.

Die Hauptwache der Freiwillige Feuerwehr Krems rückte zur Bergung des Fahrzeuges mit einem Hilfeleistungsfahrzeug und dem Kranfahrzeug auf die B3 nach Stein aus (siehe auch das Alarmierungsprotokoll). Nachdem mit der Transportfirma Rücksprache gehalten wurde, konnte relativ zeitnah ein Werkstättenfahrzeug mit vier neuen Reifen organisiert werden. Die Straßenmeisterei Krems rückte ebenfalls mit mehreren Kräften an und reinigte unter Zuhilfenahme eines Kehrgerätes die Bundesstraße.

Der Lkw-Fahrer und der Mechaniker wurden durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr Krems bei der Montage der Reifen unterstützt. Der Lkw konnte anschließend aus eigener Kraft die Unfallstelle verlassen. An der Unfallstelle wurde der Verkehr durch zwei Beamte der Autobahnpolizeiinspektion Krems wechselweise vorbeigeleitet.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Nach ca. zwei Stunden war die B3 wieder frei befahrbar und Einsatzkräfte der FF Krems konnten in die Hauptwache einrücken.


Eingesetzte Kräfte:

9 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Hilfeleistungsfahrzeug
1 Kranfahrzeug

FW Hauptwache