Abendlicher Verkehrsunfall auf der B37

von Christoph Gruber & Manfred WimmerZuletzt am Dienstag, 10. Dezember 2019 geändert.
Bislang 2716x gelesen.

Mitten im Abendverkehr des 4. Dezember 2019 kam es auf der B37 bei der Tankstellenausfahrt zu einem Verkehrsunfall.

Zwei Fahrzeuge kollidierten, ein Fahrzeug kam in Fahrtrichtung Zwettl zu stehen, das zweite Unfallfahrzeug versuchte seine Fahrt Richtung Krems fortzusetzen und kam kurz vor der Ausfahrt Krems Nord zu stehen. Kurz nach 17:00 Uhr wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Krems zur Fahrzeugbergung im Bereich der Tankstelle alarmiert (siehe auch das Alarmierungsprotokoll). Unmittelbar nach der Alarmierung durch die Bezirksalarmzentrale konnten ein Hilfeleistungs, - sowie ein Wechselladefahrzeug der Hauptwache ausrücken.

Noch auf der Anfahrt wurde das zweite Unfallfahrzeug auf der Richtungsfahrbahn Krems im Bereich zur Kreuzung Langenloiser Straße entdeckt, sowie die massive Ölspur und Fahrzeugteile auf beiden Fahrbahnen wahrgenommen. Aufgrund der Lage wurde auch die Feuerwache Gneixendorf alarmiert. Ebenfalls wurde musste der Straßenerhalter mit Reinigungsgeräten angefordert werden. Zwei verletzte Personen wurden bereits vom Rettungsdienst in das Krankenhaus eingeliefert.

Um die Sicherheit der Einsatzkräfte zu gewährleisten mussten die Fahrbahnen immer wieder komplett gesperrt werden. Als erste Priorität wurden die Wracks von der Fahrbahn entfernt und die Ölspur mit Ölbindemittel gebunden. Durch die Straßenmeisterei wurde mit einer Kehrmaschine die Fahrbahn gereinigt.

Während den Reinigungsarbeiten wurde die Fahrbahn wieder für den Verkehr freigegeben. Immer wieder kam es zu gefährlichen Momenten aufgrund unaufmerksamer Fahrzeuglenker. Mindestens zweimal wurden kurzfristige Notbremsungen eingeleitet, da die Einsatzfahrzeuge trotz modernster Warneinrichtungen nicht wahrgenommen wurden - ein Lastwagen fuhr in die Absperrung.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Knapp zwei Stunden nach der Alarmierung konnte die Bundesstraße wieder komplett für den Verkehr freigegeben werden und alle Einsatzkräfte unverletzt einrücken.


Eingesetzte Kräfte:

19 Einsatzkräfte der Feuerwehr

2 Hilfeleistungsfahrzeuge
1 Versorgungsfahrzeug
1 Wechselladefahrzeug mit Kran

FW Gneixendorf
FW Hauptwache

Polizei
Rotes Kreuz Krems