Abschluss-Übung 2019 der Feuerwache Egelsee

von Klemens KremserZuletzt am Dienstag, 10. Dezember 2019 geändert.
Bislang 995x gelesen.

Bei eisigen Temperaturen, hoch über den Dächern von Krems, am Steiner Kreuzberg fand die Abschluss-Übung der Feuerwache Egelsee statt. Bereits Ende November befassten sich die Mitglieder der Feuerwache mit dem Thema Sichern und Rückhalten in absturzgefährdeten Bereichen. Dabei wurden in Theorie und Praxis der Umgang mit Leinen, Knoten und dem Feuerwehrgurt geschult und verschiedene Techniken erläutert.

Am 6.12. galt es dann das Erlernte in die Tat umzusetzen. Direkt unterhalb des Kreuzes am Steiner Kreuzberg war ein Radfahrer von der Straße abgekommen und über die Leitschiene ca. 10 Meter abgestürzt. Umgehend rüsteten sich zwei Feuerwehrmitglieder mit Gurt und Erste Hilfe Rucksack aus. Diese wurden von zwei weiteren Kameraden sicher den Abhang hinunter abgeseilt. Beim Patienten angekommen, stellten die Retter eine Fraktur am Bein und Schmerzen im Rückenbereich des Verunfallten fest. Möglichst schonend wurde dem Unfallopfer ein Stifneck zur Stabilisierung der Halswirbelsäule angelegt, während sich zwei weitere Feuerwehrmitglieder mit der Korbschleiftrage und einem Spineboard abseilten. Mit vereinten Kräften konnte der Patient vorsichtig auf dem Spineboard fixiert und anschließend in die Korbschleiftrage gelegt werden. Gemeinsam mit den Kräften auf der Straße wurde die Trage über eine Leine und Umlenkrolle gesichert und über den steilen Abhang hinaufgezogen. Rasch und dennoch schonend war es dadurch möglich den Verunfallten aus seiner misslichen Lage zu befreien.

Die Feuerwache Egelsee wünscht besinnliche Feiertage!


Eingesetzte Kräfte:

10 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Kleinlöschfahrzeug
1 Tanklöschfahrzeug

FW Egelsee