PKW aus misslicher Lage befreit

von Benedict Adrian, Gregor Hauleitner, Roman Steiner, Manfred WimmerZuletzt am Montag, 27. Jänner 2020 geändert.
Bislang 1144x gelesen.

Am Donnerstag, den 23.01.2020 kam ein Fahrzeuglenker in die Feuerwehr, der einen Verkehrsunfall in der Schießstattstraße meldete. Die Anfahrt mit Telelader und Bus 1 gestaltete sich etwas knifflig, da sich der Einsatzort auf einer steilen Waldstraße befand (siehe auch das Alarmierungsprotokoll). 

Vor Ort stellte sich heraus, dass der PKW über eine Böschung gefahren ist und stecken geblieben ist. Zu Beginn wurde mittels Rundschlingen das Fahrzeug gegen weiteres Abrutschen gesichert. Im folgenden Einsatzverlauf wurde das Fahrzeug durch die Zugkraft des Teleskopladers, der auch den schlammigen Weg zum PKW bezwingen konnte, aus der unvorteilhaften Situation befreit; der Fahrzeuglenker konnte seine Fahrt fortsetzen.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Nach kurzer Zeit konnten die Kräfte der Feuerwehr Krems wieder in die Wache einrücken.


Eingesetzte Kräfte:

8 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Hilfeleistungsfahrzeug
1 Mannschaftstransportfahrzeug
1 Sonderfahrzeug

FW Hauptwache

Polizei