Verletzter von Dach gerettet

von Alfred Dunshirn, Manfred WimmerZuletzt am Dienstag, 4. Februar 2020 geändert.
Bislang 1672x gelesen.

Am 4. Februar 2020 stand die Freiwillige Feuerwehr Krems in den Nachtstunden bei einer technischen Menschenrettung im Einsatz. Kurz nach 3 Uhr ging in der Bezirksalarmzentrale Krems die Notrufmeldung ein, dass sich eine verletzte Person auf dem Dach eines Gebäudes in der Wiener Straße befindet. Die alarmierten Wachen Gneixendorf und Hauptwache besetzten unverzüglich mehrere Hilfeleistungsfahrzeuge sowie die Drehleiter und rückten zur Einsatzstelle aus (siehe auch das Alarmierungsprotokoll).

Der Einsatzleiter lokalisierte den Schwerverletzten auf dem Flachdach des betreffenden Gebäudes. Die Feuerwehrkräfte unterstützten das Rote Kreuz Krems bei der Versorgung des Patienten sowie beim Umlagern in eine Vakuummatratze. In enger Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst wurde dieser mithilfe der Drehleiter vom Dach gehoben; anschließend wurde der Verunfallte ins Universitätsklinikum Krems gebracht.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr rückten nach etwas mehr als einer halben Stunde wieder in die Feuerwachen ein.


Eingesetzte Kräfte:

20 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Drehleiter
3 Hilfeleistungsfahrzeuge

FW Gneixendorf
FW Hauptwache

Polizei
Rotes Kreuz Krems