Zwei außergewöhnliche Einsätze für die Feuerwehr Krems

von Christoph GruberZuletzt am Dienstag, 7. Juli 2020 geändert.
Bislang 1635x gelesen.

Kein Einsatz gleicht dem anderen bei der Feuerwehr, aber dass innerhalb von zwei Stunden zwei ungewöhnliche Einsätze abzuarbeiten sind, ist nicht der Alltag.
Kurz nach 12:30 Uhr wurden die Kräfte der Feuerwehr Krems zu einer PKW Bergung aus dem Kremsfluss gerufen und zwei Stunden später galt es ein Baby aus einem versperrten PKW zu befreien. 


Nach der Alarmierung zur Fahrzeugbergung, rückten unverzüglich das Vorausfahrzeug, sowie das Hilfeleistungsfahrzeug Tank 5 Krems zum Einsatzort nach Rehberg aus. Im Bereich des Rehberger Sportplatzes machte sich ein PKW selbstständig und rollte in den Kremsfluss (siehe auch das Alarmierungsprotokoll).
Am Einsatzort rüstete sich unverzüglich ein Trupp mit Wathosenanzügen aus und übernahm die Erkundung im Wasser. Es wurde festgestellt, dass der PKW nahezu unbeschädigt war und keine Betriebsmittel in den Fluss ausgetreten waren. Zeitgleich brachte der Maschinist das Hilfeleistungsfahrzeug mit der Seilwinde in Stellung und die restliche Mannschaft baute aus Schalungsplatten und Kanthölzeren eine Rampe aus dem Flussbett. 

Anschließend konnte der PKW mit der Seilwinde aus dem Kremsfluss gezogen werden und wurde dem Besitzer übergeben. Eine Stunde nach dem Alarm rückten die Einsatzkräfte in die Hauptwache ein und reinigten noch das verwendete Material.

Die Ruhe währte nicht lange, kurz nachdem die Geräte versorgt worden waren, ging der nächste Alarm ein. Im Gewerbepark versperrte sich ein PKW und ein Baby war darin eingeschlossen. Rasch rückten die Einsatzkräfte mit dem Hilfleistungsfahrzeug Tank 4 Krems aus (siehe auch das Alarmierungsprotokoll).
Aufgrund der hohen Temperaturen wurde rasch gehandelt, die Türe aufgehebelt, mit einem Draht der Schlüssel geangelt und die Verriegelung gelöst. Das Kleinkind wurde anschließend den Eltern und dem Rettungsdienst übergeben.


Dreißig Minuten nach der Alarmierung konnte auch dieser Einsatz beendet werden.


Eingesetzte Kräfte:

21 Einsatzkräfte der Feuerwehr

2 Hilfeleistungsfahrzeuge
1 Kleinrüstfahrzeug

FW Hauptwache

Polizei
Rotes Kreuz Krems