Brand eines Müllraumes in einem Hotelbetrieb

von von Florian Stierschneider (Text & Fotos); Manfred Wimmer, Philipp Geppner (Fotos)Zuletzt am Mittwoch, 27. Mai 2020 geändert.
Bislang 1145x gelesen.

Zu einem Brand der Alarmstufe 2 in einem Dürnsteiner Hotelbetrieb, wurden am Freitag den 22. Mai 2020, die Feuerwehren Dürnstein, Weißenkirchen und Krems Hauptwache früh morgens alarmiert. Mehrere Umstände verhalfen zum raschen Löscherfolg und dazu das keine Verletzten zu beklagen waren.

 

Dass es sich um einen Müllraum handelte, die Uhrzeit, kein laufender Hotelbetrieb und das rasche Entdecken des Brandes, führte zu einem schnellen Einsatzerfolg der Feuerwehren. Noch während der Arbeiten machten sich die Florianis Gedanken darüber, wenn sich das Geschehen in der Hochsaison ereignet hätte.

 

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Florian Stierschneider(c) Florian Stierschneider(c) Florian Stierschneider(c) Manfred Wimmer(c) Philipp Geppner(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

 

Das rasche Eintreffen der örtlich zuständigen Feuerwehr Dürnstein verhinderte eine Brandausbreitung. Da es sich um ein Sonderobjekt handelte waren 2 weitere Feuerwehren und eine Drehleiter, sowie das Rote Kreuz Krems mit vollem Aufgebot an der Einsatzstelle. Die vorgeschriebenen Bereitstellungsräume wurden von den Einsatzkräfte angefahren und die Fahrzeuge einzeln von der Einsatzleitung abgerufen.

 

Mehrere eingesetzte Atemschutztrupps konnten den Raum schlussendlich mit Muskelkraft ausräumen. Unter Zuhilfenahme einer Wärmebildkamera wurden die Glutnester gezielt bekämpft. Nach rund 2 Stunden konnten alle Feuerwehren wieder einrücken.

 

Siehe auch: Bericht FF Dürnstein

 


Eingesetzte Kräfte:

1 Drehleiter
1 Hilfeleistungsfahrzeug
1 Kleinlöschfahrzeug
1 Kommandofahrzeug
1 Mannschaftstransportfahrzeug
1 Rüstlöschfahrzeug
2 Tanklöschfahrzeuge

FW Hauptwache

FF Dürnstein
FF Krems/Donau
FF Weißenkirchen

Polizei
Rotes Kreuz Krems