Fahrzeugbergung in der Sandgrube

von Gregor Hauleitner und Anna WimmerZuletzt am Montag, 6. Juli 2020 geändert.
Bislang 1201x gelesen.

In den frühen Abendstunden des 05. Juli wurde die Hauptwache der Kremser Feuerwehr zu einer Fahrzeugbergung alarmiert (siehe auch das Alarmierungsprotokoll).

Die Hausmannschaft rückte mit einem Hilfeleistungfahrzeug und einem Wechselladefahrzeug mit Kran zum Unfallort aus. Vorgefunden wurde ein weißer PKW, welcher von der Straße abgekommen ist und auf einer Mauer hing. Es wurde das Wechselladefahrzeug in Stellung gebracht, Felgenbänder am Fahrzeug angeschlagen und mit dem Kran wurde der PKW ohne weitere Beschädigung auf die Straße gehoben.

Anschließend wurde der PKW seinem Besitzer übergeben. Eine Stunde nach dem Alarm waren alle Geräte versorgt und die Einsatzbereitschaft konnte wieder hergestellt werden.


Eingesetzte Kräfte:

9 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Hilfeleistungsfahrzeug
1 Wechselladefahrzeug mit Kran

FW Hauptwache

Polizei