Nächtlicher Verkehrsunfall in der S5 Baustelle

von Thomas WechtlZuletzt am Mittwoch, 19. August 2020 geändert.
Bislang 2204x gelesen.

Am 05.08.2020 wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Krems nach einem einsatzreichen Tag kurz nach ein Uhr morgens zu einem Verkehrsunfall in der gesperrten S5 Baustelle gerufen (siehe auch das Alarmierungsprotokoll).

Kurze Zeit später brachen zwei vollbesetzte Fahrzeuge der Hauptwache in Richtung Einsatzort auf. Dort angekommen, glich der Einsatzort einem Trümmerfeld. 

Aus bisher ungeklärter Ursache touchierte ein PKW einen Palettenstapel und krachte kurz darauf in einen Baustellenbagger, wobei der Motorblock aus dem Fahrzeug gerissen wurde und erst in der Leitschiene gefangen wurde.

Das Fahrzeug selbst schlitterte noch einige Meter weiter und touchierte noch einen Baustellenanhänger.  Fahrer und Beifahrer wurden unbestimmten Grades verletzt und beim Eintreffen der Feuerwehr bereits vom Rettungsdienst  versorgt. 

Die Aufgabe der Mannschaft beschränkte sich auf das Ausleuchten der Unfallstelle, das Binden der ausgetreten Betriebsmittel und das Bergen des Unfallfahrzeuges.

Erst als die PKW-Insassen und der Rettungsdienst die Unfallstelle verlassen hatten, kümmerte sich die alarmierte Mannschaft um das Wrack. 

Routiniert wurde das Wechselladefahrzeug in Stellung gebracht und mittels Rundschlinge das KFZ sowie der Motorblock verladen. Das Unfallfahrzeug wurde gesichert abgestellt und nach ca. eineinhalb Stunden konnte die Mannschaft wieder einrücken, die Einsatzbereitschaft herstellen und die wohlverdiente Nachtruhe fortsetzen.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Eingesetzte Kräfte:

9 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Hilfeleistungsfahrzeug
1 Wechselladefahrzeug mit Kran

FW Hauptwache

Polizei
Rotes Kreuz Krems