Kraneinsatz nach LKW-Brand in Obergrünbach

von Melissa Deibler und Sebastian KleberZuletzt am Montag, 31. August 2020 geändert.
Bislang 1148x gelesen.

Am Mittwoch, den 26. August 2020 vormittags ereignete sich in Obergrünbach ein Verkehrsunfall zwischen einem Sattelzug und einem PKW. Durch den Zusammenstoß brannte das Führerhaus des Sattelzuges komplett aus und war somit fahrunfähig. Die Löscharbeiten  führten die örtlichen Feuerwehren durch. Zum Abtransport des LKW wurde das 48to Kranfahrzeug der Feuerwehr Krems nachgefordert. (siehe auch das Alarmierungsprotokoll).

Kurz nach der Alarmierung rückten vier Mann der Feuerwehr Krems mit dem Kranfahrzeug, sowie dem Kranbegleitfahrzeug  zum Einsatzgebiet aus.

Am Berufungsort angekommen wurde die Lage erkundet und mit der örtlichen Feuerwehr die Bergung abgesprochen.
Der Anhänger des Sattelzuges war noch fahrbar und wurde von einem Transportunternehmen von Einsatzort verbracht.  Nachdem sich Kran Krems platziert hatte, konnte wenige Minuten später das Zugfahrzeug des Sattelzuges mittels Ketten angehoben werden und auf einen bereitgestellten Tieflader abgestellt werden. 

(c) FF Krems(c) FF Krems(c) FF Krems(c) FF Krems(c) FF Krems(c) FF Krems(c) FF Krems(c) FF Krems(c) FF Krems

Nach dem  Verstauen der Ausrüstung konnte nach zirka drei Stunden wieder die Rückfahrt angetreten werden.

Im Laufe des Einsatzes und späten Nachmittags wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Krems zu folgenden weitern Einsätzen berufen:


Eingesetzte Kräfte:

4 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Kranfahrzeug
1 Wechselladefahrzeug

FW Hauptwache

FF Obergrünbach