Fahrzeugbergung nach Überschlag am Pfaffenberg

von Christoph GruberZuletzt am Dienstag, 29. September 2020 geändert.
Bislang 1027x gelesen.

Pünktlich zum Hauptabendprogramm wurden die Einsatzkräfte der Hauptwache am 28. September 2020 zu einem Unfall am Pfaffenberg gerufen. Die Notrufmeldung lautete, dass ein PKW in den Weingärten über eine Böschung gestürzt war und am Dach liegengeblieben ist. Die beiden Insassen konnten sich bereits selbst über den Kofferraum befreien.

Die Hausmannschaft der Hauptwache konnte unverzüglich nach der Alarmierung mit drei Fahrzeugen ausrücken (siehe auch das Alarmierungsprotokoll)

Aufgrund der beengten Zufahrt wurde zuerst mit dem Vorausfahrzeug die Einsatzstelle angefahren, um eine Erkundung und auch eine Erstversorgung der Verunfallten durchzuführen. Glücklicherweise waren die Insassen nahezu unverletzt und wurden dem wenig später eingetroffenen Rettungsdienst übergeben. Nachdem die Einsatzkräfte von Polizei und Rettungsdienst abrückten, fuhren nun das Hilfeleistungs- und das Wechselladefahrzeug den beengten Weg zum Pfaffenberg hoch.

Als die Einsatzstelle durch das Hilfeleistungsfahrzeug ausreichend ausgeleuchtet war, wurde in Zentimeterarbeit das Wechselladefahrzeug so positioniert, um den PKW mit dem Ladekran bergen zu können.

Routiniert wurden Ketten angeschlagen und anschließend das Wrack aus dem Weingarten gehoben. Zuletzt wurden Scherben und Fahrzeugteile zusammengesammelt, ehe die Einsatzfahrzeuge den Abtransport zu einem gesicherten Abstellplatz angetreten haben.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Nach 2,5 Stunden konnten alle Einsatzkräfte den Einsatz beenden und in die Hauptwache einrücken.

 


Eingesetzte Kräfte:

14 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Hilfeleistungsfahrzeug
1 Kleinrüstfahrzeug
1 Wechselladefahrzeug mit Kran

FW Hauptwache

Polizei
Rotes Kreuz Krems