Von der Hochzeit zum Brandeinsatz

von Tobias WalzerZuletzt am Montag, 12. Oktober 2020 geändert.
Bislang 1319x gelesen.

Am Samstag den 10.10.2020 gab Jürgen Lammer seiner Tanja das „Ja-Wort“. Eine Abordnung der Feuerwache Gneixendorf ließ es sich nicht nehmen, dem frisch vermählten Brautpaar Spalier zu stehen und jenem in weiterer Folge zu gratulieren.

Die Mitglieder der Feuerwache Gneixendorf befanden sich noch auf der Trauung unseres Kameraden, als sie von der Bezirksalarmzentrale Krems zu einem Fahrzeugbrand in Gneixendorf alarmiert wurden (siehe auch das Alarmierungsprotokoll) . Umgehend brachen die Einsatzkräfte das Spalier stehen ab, begaben sich ins Feuerwehrhaus und rückten nur wenige Momente später zum Brandeinsatz aus.

Bereits während der Anfahrt rüstete sich ein Trupp mit Atemschutzgeräten aus, um am Einsatzort sofort tätig werden zu können.
Der Entstehungsbrand im Motorraum des PKW konnte bereits durch das Eingreifen beherzter Ersthelfer weitgehend abgelöscht werden. Die Aufgabe der Feuerwehr beschränkte sich in weiterer Folge auf das Kühlen des Fahrzeuges, sowie die Kontrolle mittels Wärmebildkamera.
Da das Auto nicht mehr fahrfähig war, wurde zur Bergung ein Wechselladefahrzeug der Hauptwache nachgefordert. Routiniert wurde der PKW auf das Plateau des Wechselladers geladen und auf einem gesicherten Parkplatz abgestellt.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Nach rund eineinhalb Stunden konnten alle Tätigkeiten am Einsatzort beendet werden und alle Fahrzeuge wieder in die Wachen einrücken.


Eingesetzte Kräfte:

15 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Hilfeleistungsfahrzeug
1 Mannschaftstransportfahrzeug
1 Wechselladefahrzeug mit Kran

FW Gneixendorf
FW Hauptwache