Fahrzeugbergung auf der B37a

von Manuel KitzlerZuletzt am Montag, 2. November 2020 geändert.
Bislang 1298x gelesen.

Am Nachmittag des 27. Oktober 2020 wurden die Feuerwachen Angern und Hauptwache zu einer Fahrzeugbergung auf die B37a gerufen.

Kurz nach Alarmierung der Wachen, konnte ein Hilfeleistungsfahrzeug, ein Kleinlöschfahrzeug und das Wechselladefahrzeug mit Kran ausrücken (siehe auch das Alarmierungsprotokoll).

Schon am Weg wurden die Einsatzkräfte informiert, dass ein PKW gegen die Mittelleitschiene krachte und am zweiten Fahrstreifen liegen blieb.

Am Einsatzort wurde zunächst die Unfallstelle abgesichert, um den Einsatzkräften ein möglichst sicheres Arbeiten zu gewährleisten. Mit der Seilwinde des Bergeplateaus wurde das Fahrzeug sicher verladen.

Ebenso wurde die Batterie des Unfallfahrzeuges abgeklemmt, die ausgelaufenen Betriebsmittel mittels Ölbindemittel gebunden und die Unfallstelle gereinigt. 

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Nach mehr als einer Stunde im Einsatz, konnten die Einsatzkräfte schließlich in die Wachen einrücken und die Einsatzbereitschaft an die Bezirksalarmzentrale melden. 


Eingesetzte Kräfte:

12 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Hilfeleistungsfahrzeug
1 Kleinlöschfahrzeug
1 Wechselladefahrzeug mit Kran

FW Angern
FW Hauptwache

Polizei