Dachstuhlbrand am Gallenberg (Gemeinde Grafenegg)

von Christoph FirlingerZuletzt vor 7 Tagen geändert.
Bislang 974x gelesen.

Am Freitag, den 20. November, kurz nach 06:00 Uhr meldete mehrere Notrufer über den Feuerwehrnotruf 122 einen Dachstuhlbrand im Gemeindegebiet von Grafenegg, in der Kellergasse Gallenberg. (siehe auch das Alarmierungsprotokoll). Seitens der Bezirksalarmzentrale Krems wurden umgehend die Feuerwehren Walkersdorf, Etsdorf, Hadersdorf, Straß, Kamp, Grunddorf, Langenlois, Sittendorf und Engabrunn alarmiert.

Bereits aus großer Entfernung war der Feuerschein des in Vollbrand stehenden Weinkellers sichtbar. Noch während der Anfahrt rüsteten sich mehrere Atemschutztrupps aus, um an der Brandstelle sofort in den Einsatz gehen zu können. Von den ersteintreffenden Feuerwehrkräften wurde umgehend die Lage erkundet und mit den Löschmaßnahmen begonnen. Der Dachstuhl des Weinkellers stand in Vollbrand, Personen wurden nicht im Gebäude vermutet. Mehrere Atemschutztrupps konnten die Flammen rasch niederschlagen und ein Übergreifen auf die benachbarten Weinkeller verhindern. Parallel dazu wurde ein Außenangriff mit mehreren Rohren durchgeführt.

(c) FF Langenlois(c) FF Langenlois(c) FF Langenlois(c) FF Straß(c) FF Straß

Als besonders schwierig gestaltete sich die Wasserversorgung, da im Umfeld des Brandes nur ein einziger Hydrant zur Verfügung stand. Um eine ausreichende Menge an Löschwasser vorhalten zu können wurde ein Pendelverkehr mittels Tanklöschfahrzeugen eingerichtet. Nach rund 2,5 Stunden konnte durch die Einsatzleitung Brand Aus gegeben werden.


Eingesetzte Kräfte:

FF Engabrunn
FF Etsdorf
FF Grunddorf
FF Hadersdorf
FF Kamp
FF Langenlois
FF Sittendorf
FF Straß im Straßertale
FF Walkersdorf

Brandursachenermittler
Polizei
Rettung