Müllbehäterbrand in Egelsee rasch gelöscht

von Gernot RohrhoferZuletzt am Freitag, 27. November 2020 geändert.
Bislang 677x gelesen.

Zu einem Müllbehälterbrand ist am 26.11.2020 die Feuerwache Egelsee alarmiert worden.
Asche wurde in einer Grünschnittmulde entsorgt und führte zu einer Rauchentwicklung. Der Brand konnte rasch gelöscht werden.

Kurz vor 17.00 Uhr ging ein Notruf in der Bezirksalarmzentrale in Krems ein. Die Anruferin meldete eine unklare Rauchentwicklung im Bereich der Müllinsel am Ortsanfang von Egelsee. Der Disponent alarmierte daraufhin die Feuerwache Egelsee (siehe auch das Alarmierungsprotokoll).
 

Rasch konnten die beiden Einsatzfahrzeuge ausrücken. Beim Eintreffen am Einsatzort konnte festgestellt werden, dass glühende Asche in einer Grünschnittmulde der Gemeinde entsorgt worden war. Zur Sicherheit wurden auch alle anderen Mülltonnen kontrolliert.

Mit einer Kübelspritze konnten die Glutreste rasch gelöscht werden, die Nachkontrolle erfolgte mittels Wärmebildkamera. Nach knapp einer halben Stunde waren beide Fahrzeuge wieder im Feuerwehrhaus eingerückt. 


Eingesetzte Kräfte:

9 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Kleinlöschfahrzeug
1 Tanklöschfahrzeug

FW Egelsee

Polizei