Schneefall in Krems – vier Einsätze für die Feuerwehr Krems

von Christoph Gruber, Manuel Kitzler und Anna WimmerZuletzt am Donnerstag, 7. Jänner 2021 geändert.
Bislang 1767x gelesen.

Der Dreikönigstag 2021 war für die Kremser Feuerwachen wieder mal kein ruhiger Feiertag. Durch den Schneefall stürzten einige Bäume auf Straßen und auch ein PKW rutschte von der schneebedeckten Straße eines Güterweges.


Kurz nach 10 Uhr morgens gingen aus den Ortsteilen Stein und Rehberg nahezu zeitgleich Meldungen ein, dass ein Baum umgestürzt war und die Fahrbahnen im Alauntalweg und am Niglweg blockierten.
Gemäß Alarmplan wurden die Feuerwachen Egelsee und Rehberg alarmiert (siehe auch das Alarmierungsprotokoll und Alarmierungsprotokoll).

An der Einsatzstelle im Alauntal, konnte der umgestürzte Baum mittels Bogensäge beseitigt werden und bereits nach wenigen Minuten konnten die Egelseeer Einsatzkräfte den Einsatz beenden.
Am Niglweg in Rehberg wurde der von der Böschung entwurzelte Baum mit der Motorkettensäge geteilt und der lose Wurzelstock von der Böschung entfernt. 

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Beide Feuerwachen konnten noch vor 11:00 Uhr ihre Einsätze beenden und in die Wachen einrücken.


Kaum wieder eingerückt, ging der nächste Einsatz für die Einsatzkräfte aus Egelsee ein. Mehrere Bäume waren in der Ziegelofengasse umgestürzt und blockierten dort die Fahrbahn (siehe auch das Alarmierungsprotokoll).

Nach der Erkundung  wurde auch das Wechselladefahrzeug der Hauptwache zur Unterstützung nachgefordert. 
Mit mehreren Kettensägen wurden die Bäume von der Fahrbahn entfernt und zusätzlich wurde durch die Gemeinde die Straße gesperrt, da weitere Bäume umzustürzen drohten.

Noch während die Kräfte in der Ziegelofengasse gebunden waren, lief der nächste Alarm für die Kräfte aus Egelsee ein.

Auf einem schneebedeckten Güterweg am Steiner Goldberg rutschte ein PKW von der Fahrbahn und konnte sich selbstständig nicht mehr befreien. Nach Rücksprache mit der Feuerwache Egelsee übernahm die Hauptwache diesen Einsatz.

Kurz nach der Alarmierung der diensthabenden Alarmgruppe rückten die Einsatzkräfte mit einem Hilfeleistungfahrzeug und dem Pick-Up Last 6 aus (siehe auch das Alarmierungsprotokoll). 
Aufgrund der schwierigen Zufahrt wurden Schneeketten auf Last 6 angelegt und nur das kleine Fahrzeug fuhr zur Einsatzstelle vor.

Ebenso rückte das Kleinlöschfahrzeug der Feuerwache Egelsee nach und unterstützte die Bergung.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

 

Nach einer Stunde konnte der PKW sicher auf die Fahrbahn gestellt werden und unbeschädigt seine Fahrt fortsetzen. Nach den Aufräumarbeiten konnten die Einsatzkräfte die Heimfahrt in ihre Wachen antreten und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen. 


Eingesetzte Kräfte:

26 Einsatzkräfte der Feuerwehr

2 Hilfeleistungsfahrzeuge
2 Kleinlöschfahrzeuge
1 Mannschaftstransportfahrzeug
1 Tanklöschfahrzeug
1 Versorgungsfahrzeug
1 Wechselladefahrzeug mit Kran

FW Egelsee
FW Hauptwache
FW Rehberg

Gemeinde