Fahrzeugbergung auf B37a

von Thomas WechtlZuletzt am Sonntag, 28. Februar 2021 geändert.
Bislang 1009x gelesen.

In den Abendstunden des 26. Februars wurden die Einsatzkräfte der Feuerwache Hollenburg zu einer Fahrzeugbergung auf die B37a alarmiert (siehe auch das Alarmierungsprotokoll).

Beim Eintreffen am Einsatzort wurde der Bereich abgesichert, um ein gefahrloses Arbeiten zu ermöglichen. 

Der Fahrer des verunfallten Pkw war aus bisher ungeklärter Ursache frontal gegen einen Fahrbahnteiler gefahren und kam quer zur Fahrbahn auf dem Abbiegestreifen fahruntüchtig zu stehen. Der Lenker konnte selbständig das Fahrzeug verlassen und wurde vom Roten Kreuz Krems betreut.

Die alarmierten Einsatzkräfte verbrachten den Pkw mit Manpower aus der brenzligen Lage, banden ausgeflossene Betriebsmittel und klemmten die Batterie ab.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Die ebenfalls alarmierte Mannschaft des Wechselladefahrzeuges der Hauptwache nahm das demolierte Fahrzeug mittels Seilwinde auf und stellte es an einem gesicherten Platz ab.  
Bevor die Einsatzstelle dem anwesenden Straßenerhalter übergeben werden konnte, räumte die Mannschaft noch umherliegende Trümmerteile beiseite und rückte anschließend in die Wache ein. 
 


Eingesetzte Kräfte:

12 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Mannschaftstransportfahrzeug
1 Tanklöschfahrzeug
1 Wechselladefahrzeug mit Kran

FW Hauptwache
FW Hollenburg

Polizei
Rotes Kreuz Krems
Straßenerhalter