Verkehrsunfall auf der B37a

von Manuel KitzlerZuletzt am Dienstag, 16. März 2021 geändert.
Bislang 1080x gelesen.

Gegen Mittag des 15. März 2021 wurde die Feuerwehr Krems zu einem Verkehrsunfall auf die B37a kurz nach der St. Pöltner Brücke alarmiert (siehe auch das Alarmierungsprotokoll).

Kurz nach der Alarmierung der Einsatzkräfte rückten die Feuerwachen Hauptwache und Hollenburg mit mehreren Fahrzeugen zum Berufungsort aus. 

Am Unfallort angekommen, machte sich der Einsatzleiter ein Bild der Lage: ein PKW kam von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrmals, riss einen Wildzaun um und blieb letzten Endes im Waldgebiet liegen.

Während sich der Rettungsdienst um die zwei leicht verletzten Personen kümmerte, wurde die Unfallstelle von Feuerwehr und Polizei abgesichert.

Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei, wurde mit der Bergung des Fahrzeuges begonnen. Hierfür wurde eine Fahrbahn gesperrt, um ein möglichst sicheres Arbeiten zu gewährleisten.

Für die leichtere Bergung wurden mittels der Kettensäge im Weg stehende Bäume um das Fahrzeug entfernt.

Im Anschluss wurde das Wrack mit dem Kran des Wechselladefahrzeuges auf das Bergeplateau gehoben und an einen gesicherten Abstellplatz verbracht.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Als die Unfallstelle gesäubert war, konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken.


Eingesetzte Kräfte:

9 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Hilfeleistungsfahrzeug
1 Wechselladefahrzeug mit Kran

FW Hauptwache
FW Hollenburg

Polizei
Rettung