Menschenrettung nach missglücktem Landeversuch

von Gernot Rohrhofer und Manfred WimmerZuletzt am Donnerstag, 1. April 2021 geändert.
Bislang 1655x gelesen.

Zu einer Menschenrettung in der Nähe des Flugplatzes Gneixendorf sind am Donnerstagnachmittag, 01.04.2021, mehrere Feuerwehren aus dem Bezirk Krems gerufen worden. Bei einem Landeversuch mit einem Segelflugzeug ist es zu einem schweren Unfall gekommen. Zwei Insassen wurden verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Der Unfall ereignete sich gegen 16.00 Uhr. Der Disponent der Bezirksalarmzentrale Krems alarmierte die Feuerwehren Droß, Lengenfeld und Stratzing, wobei die Suche nach dem Einsatzort aufgrund der ungenauen Ortsangaben schwierig war (siehe auch das Alarmierungsprotokoll).

Das Flugzeug dürfte sich beim Versuch einer sogenannten Außenlandung auf einem Feld überschlagen haben. Ein Mann und eine Frau wurden verletzt, wobei der Mann mit dem ÖAMTC-Notarzthubschrauber „Christophorus 2“ ins Krankenhaus St. Pölten geflogen werden musste. Die Frau wurde von der Rettung ins Universitätsklinikum Krems gebracht.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Nachdem die verletzten Insassen abtransportiert waren und die Polizei den Unfall aufgenommen hatte, stellten die Einsatzkräfte das Flugzeug wieder auf und begannen mit der Bergung. Wieso der Landeversuch missglückte, ist unklar. Die weiteren Ermittlungen werden seitens der Polizei geführt.


Eingesetzte Kräfte:

FF Droß
FF Lengenfeld
FF Stratzing

BFK
ÖAMTC NAH Christophorus
Polizei
Rotes Kreuz Krems