Fahrzeugbergung nach Verkehrsunfall im Bereich der Auffahrt Richtung Stockerau

von Manuel KitzlerZuletzt am Sonntag, 13. Juni 2021 geändert.
Bislang 859x gelesen.

Am Nachmittag des 10. Juni 2021 kam es bei der Auffahrt Richtung Stockerau im Gewerbepark Krems zu einem Verkehrsunfall, wobei ein Fahrzeug von der Straße abkam. Rasch wurde am Unfallort für erste Hilfe gesorgt und der Notruf gerufen.

Der diensthabende Disponent alarmierte daraufhin die Hausmannschaft der Hauptwache, die nur kurze Zeit später mit zwei Fahrzeugen zum Notfallort ausrückten (siehe auch das Alarmierungsprotokoll). 

Am Einsatzort wurde ersichtlich, dass ein PKW im Straßengraben in mehreren Gebüschen festhing. Bevor die Bergung des Fahrzeuges begonnen werden konnte, musste die Unfallaufnahme der Polizei abgeschlossen werden.

Die Seilwinde des Hilfeleistungsfahrzeuges wurde am Heck des Unfallfahrzeuges angeschlagen. Ebenso wurde eine Rundschlinge von Last 4 Krems zum Vorderrad des Unfallwagens gespannt, um ein weiteres Abrutschen zu verhindern. Langsam wurde das Fahrzeug in unmittelbarer Koordination der beiden Maschinisten aus der Notlage gezogen.

Direkt danach wurde das Fahrzeug auf das Abschleppplateau des WLF-K verladen und zu einem gesicherten Abstellplatz gebracht. Währenddessen säuberten die am Einsatzort verbliebenen Kräfte die Fahrbahn.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Nach 1,5 Stunden konnte die Mannschaft wieder in die Hauptwache einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.


Eingesetzte Kräfte:

7 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Hilfeleistungsfahrzeug
1 Wechselladefahrzeug mit Kran

FW Hauptwache

Polizei