Erneuter Unfall im Baustellenbereich S5

von Markus FaschingZuletzt am Montag, 12. Juli 2021 geändert.
Bislang 879x gelesen.

Am Freitag den 09. Juli 2021 wurden die Kameraden der Feuerwehr Krems am Vormittag erneut zu einem Unfall im Baustellenbereich auf der S5 gerufen (siehe auch das Alarmierungsprotokoll). Die Hausmannschaft konnte sofort mit zwei Fahrzeugen zur Einsatzstelle ausrücken.

Am Einsatzort angekommen, wurden eine Mutter und ihre Tochter im Fahrzeug durch das Notarztteam des Roten Kreuz Krems sowie Sanitätern vom Roten Kreuz Langenlois versorgt. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr unterstützten bei der Personenrettung aus dem Fahrzeug mit dem Spineboard. Parallel dazu wurde ein Brandschutz aufgebaut und die S5 für die Dauer der Rettung komplett gesperrt. Der Lenker des zweiten Unfallfahrzeuges wurde von Sanitätern des Samaritabundes Traismauer betreut. 

Als alle Verunfallten ins Universitätsklinikum Krems abtransportiert waren, konnte eine Fahrspur für den Verkehr wechselweise freigegeben werden. Nach dem Verladen der Unfallfahrzeuge reinigten die Einsatzkräfte die Straße und beseitigten mit Bindemittel ausgeflossene Betriebsflüssigkeiten der Unfallfahrzeuge. Da eine Fahrzeugbatterie durch den Unfall so stark beschädigt wurde und bereits zu rauchen begann, wurde diese am Abstellplatz mittels Handspreizer noch aus dem Motorraum entfernt und gesondert abgestellt.

(c) FF Krems / Fasching M.(c) FF Krems / Fasching M.(c) FF Krems / Fasching M.(c) FF Krems / Fasching M.

Nachdem auch das Spineboard vom Universitätsklinikum Krems wieder abgeholt war, konnten alle eingesetzten Kräfte ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.


Eingesetzte Kräfte:

7 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Hilfeleistungsfahrzeug
1 Wechselladefahrzeug mit Kran

FW Hauptwache

Polizei
Rettung
Samariterbund